Kundengruppe: Gast
Kategorien
Willkommen zurück!
Verlage

Thoreau, Henry David

Henry David Thoreau, geb. 12. Juli 1817 in Concord, Massachusetts/USA; gest. 6. Mai 1862 ebenda) war ein amerikanischer Schriftsteller und Philosoph.

Unter dem Einfluss des Philosophen Ralph Waldo Emerson entwickelte Thoreau reformerische Ideen. Am 4. Juli 1845, dem US-amerikanischen Unabhängigkeitstag, bezog Thoreau eine selbstgebaute Blockhütte (Walden Hut) bei Concord am Walden-See, auf einem Grundstück Emersons. Hier lebte er etwa zwei Jahre als Einsiedler, aber nicht abgeschieden. Sein einfaches Leben am See und dessen Natur hat er in seinem Werk "Walden. Or life in the Woods" (deutsch: Walden. Oder das Leben in den Wäldern)" beschrieben, wobei er in dem Buch auch wirtschaftliche und soziale Themen berücksichtigte.

Am 23. Juli 1846 musste Thoreau ins Gefängnis, weil er sich geweigert hatte, Steuern zu zahlen und mit diesen die amerikanische Regierung (und damit die Sklaverei und den expansiven Mexiko-Krieg) zu unterstützen. Inspiriert durch diese Nacht im Gefängnis verfasste Thoreau 1849 den Essay "Resistance to Government", welcher unter dem späteren Titel "Civil Disobedience" (dt. "Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat") bekannt wurde. Mit dieser Schrift schuf Thoreau das Standardwerk und wurde zum Namensgeber des Zivilen Ungehorsams. Mahatma Gandhi und Martin Luther King ließen sich durch die Schrift zu ihrem gewissensgeleiteten, gewaltfreien Widerstand gegen die Obrigkeit anregen.