Kundengruppe: Gast
Kategorien
Willkommen zurück!
Verlage

Santillán, Diego Abad de

Diego Abad de Santillán (geb. 20. Mai 1897 als Sinesio Vaudilio García Fernández in Reyero; gest. 18. Oktober 1983 in Barcelona) war Publizist und einer der führenden Köpfe der anarchistischen und anarchosyndikalistischen Bewegung in Spanien und in Lateinamerika.

Ab 1934 war Santillán für die Federación Anarquista Ibérica (FAI) aktiv, deren Sekretär für die Iberische Halbinsel er ab 1935 wurde. Daneben betätigte er sich als Herausgeber der CNT-Zeitung "Solidaridad Obrera" und von "Tierra y Libertad".

Nach der erfolgreichen revolutionären Erhebung des 19. Juli 1936 in Katalonien war er für die FAI im Comité de Milícies Antifeixistes de Catalunya (Antifaschistisches Komitee der Milizen Kataloniens) aktiv. Theoretisch beschäftigte er sich zu dieser Zeit vor allem mit ökonomischen Fragen und veröffentlichte1936 sein Werk "Ökonomie und Revolution".

Zwischen Dezember 1936 und April 1937 war Santillán Wirtschaftsminister (Conseller de Economía) der Generalitat von Katalonien. Er nahme eine kritische Haltung gegenüber der Regierung Juan Negrín sowie gegenüber der der kominterntreuen PCE (Kommunistische Partei ein. Im April 1938 schloß er sich dem Nationalen Komitee der Antifaschistischen Volksfront an, das aus den Gewerkschaften CNT und UGT gebildet wurde.

Nach der Niederlage der Spanischen Republik 1939 ging Santillán nach Argentinien ins Exil, wo er weiterhin als Publizist tätig war. Nach dem Ende der Franco-Diktatur kehrte er 1977 nach Spanien zurück, wo er sich wieder in Barcelona niederließ und dort 1983 starb.