Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Mehr Informationen
Einverstanden
aLibro - Fachbuchhandlung für Anarchie & Anarchismus
Autorenbuchhandlung des DadAWeb
Kategorien
Verlage
Kundengruppe: Gast

Buber, Martin

Martin BuberMartin Buber (geb. 8. Februar 1878 in Wien; gest. 13. Juni 1965 in Jerusalem). Der freiheitliche Religions- und Kulturphilosoph gehört mit seinen Bemühungen um einen "Hebräischen Humanismus" und seiner Vision einer nicht entfremdeten Welt, eine konsequente Fortschreibung von Gustav Landauers Werk, zu den bedeutendsten Denkern im 20. Jahrhundert.

Martin Bubers Sozialphilosophie richtete sich stets auf einen freiheitlichen Sozialismus aus. Begriffe wie „Gemeinschaft“ oder „Utopie“ blieben hierin zentral.

Unter wesentlichem Einfluss Gustav Landauers fand Buber seit der Jahrhundertwende eine Möglichkeit, seinen Kulturzionismus mit einer libertären Gesellschaftskonzeption zu verbinden. Sein Gemeinschaftsbegriff umfasste ein Verständnis von Soziabilität, die, ohne äußeren Zwang, sich allein der Freiheit und Freiwilligkeit verbunden fühlte. Nur so sei die Vielfältigkeit und Unterschiedlichkeit menschlichen Seins adäquat abzubilden.

Die freie Entfaltung der eigenen Persönlichkeit inmitten einer lebendigen Gemeinschaft - dies spiegelte Bubers Vision einer „Neuen Gemeinschaft“ wider.

  
Zeige 1 bis 8 (von insgesamt 8 Artikeln)
Antisemit, das geht nicht unter Menschen - Band 1

Antisemit, das geht nicht unter Menschen - Band 1

Anarchistische Positionen zu Antisemitismus, Zionismus und Israel
Band 1: Von Proudhon bis zur Staatsgründung

Hrsg. und eingeleitet von Jürgen Mümken und Siegbert Wolf.

Lich: Verlag Edition AV, 2013. Broschur, 301 Seiten. 978-3868410884

 

Dialog, Frieden, Menschlichkeit

Dialog, Frieden, Menschlichkeit

Beiträge zum Denken Martin Bubers
Hrsg. von Wolfgang Krone, Thomas Reichert und Meike Siegfried

Berlin: VBB - Verlag für Berlin-Brandenburg, 2011. Hardcover, 264 Seiten. ISBN: 978-3942476140

Die existentielle Empörung

Die existentielle Empörung

Max Stirner zwischen Philosophie und Anarchie
Von Giorgio Penzo

Frankfurt a.M: Verlag Peter Lang, 2006 (= Würzburger Studien zur Fundamentaltheologie; Bd. 35). Kartoniert, 313 Seiten. ISBN: 978-3631552582

Gewaltfreier Anarchismus

Gewaltfreier Anarchismus

Auf den Spuren einer revolutionären Theorie und Bewegung
Von Sebastian Kalicha. Illustrationen von Daniel Grunewald

Nettersheim: Verlag Graswurzelrevolution, 2017. Kartoniert, 278 Seiten, 65 Abbildungen, ISBN 978-3939045304.
Landauer: Ausgewählte Schriften - Band 07

Landauer: Ausgewählte Schriften - Band 07

Skepsis und Mystik
Versuche im Anschluss an Mauthners Sprachkritik

Von Gustav Landauer

Hrsg. und eingeleitet von Siegbert Wolf und illustriert von Uwe Rausch. Lich: Verlag Edition AV, 2011. Broschur, 257 Seiten. ISBN 978-3868410594.

Martin Buber neu gelesen - Bd. 1

Martin Buber neu gelesen - Bd. 1

Martin Buber-Studien, Band 1

Herausgegeben von Thomas Reichert, Meike Siegfried und Johannes Waßmer

Lich: Verlag Edition AV, 2013. Broschur, 432 Seiten. 978-3868410754.

 

Sozialismus in Freiheit

Sozialismus in Freiheit

Beiträge zum freiheitlichen Sozialismus
Von Helmut Rüdiger. Vorbemerkung von Ahto Uisk, Vorwort von Evert Arvidson, Nachwort von Hans Jürgen Degen

Münster/Wetzlar: Verlag Büchse der Pandora, 1978. Paperback, 156 Seiten. ISBN: 978-3881780131.Verlagsfrisches Neu-Expl. aus der Restauflage des Verlages.

Lieferzeit: Gerade ausverkauft
Wir wollen die Gewalt nicht

Wir wollen die Gewalt nicht

Die Buber-Gandhi-Kontroverse
Hrsg. von Christian Bartolf

Berlin: Gandhi-Informations-Zentrum, 1998. Broschur, 136 Seiten. ISBN 9783930093113

Zeige 1 bis 8 (von insgesamt 8 Artikeln)