Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Mehr Informationen
Einverstanden
aLibro - Fachbuchhandlung für Anarchie & Anarchismus
Autorenbuchhandlung des DadAWeb

Achtung! . . . hier spricht der Erpresser Dagobert

Achtung! . . . hier spricht der Erpresser Dagobert
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
ISBN: 9783879562107
GTIN/EAN: 9783879562107
Verlage: Kramer
Mehr Titel von: Kramer
10,50 EUR
inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Achtung! . . . hier spricht der Erpresser Dagobert
Von Werner Schmidt

Berlin: Karin Kramer Verlag, 1994. Broschur, 168 Seiten. ISBN: 978-3879562107.

Beschreibung:

„Achtung, hier spricht der Erpresser, werfen Sie das Geld jetzt raus...“, zigtausend Mal konnte man die elektronisch verzerrte Stimme jenes Mannes unter der Telefon-Nummer (0) 1166 hören, der sich selbst Dagobert nennt. Bis heute weiß niemand, wer dieser „Dagobert“ ist. Ein (ehemaliger) Polizist? Ein Geheimagent? Ein Phantast? Will er denn wirklich die 1,4 Millionen DMark, oder treibt er mit seinen phantasievollen Attacken nur ein böses Spiel mit der Polizei?

Beispiellos in der deutschen Kriminalgeschichte ist diese Erpressung.

Der Berliner Polizei-Reporter Werner Schmidt recherchierte minuziös die jetzt schon über zwanzig Monate dauernden Versuche der Polizei, „Dagobert“ zu fassen. Aber alle Versuche der Geldübergabe scheiterten bis jetzt. „Dagobert“ ergreift immer die Initiative - und die Polizei kann nur reagieren.

„Und jetzt müssen Sie sich aber beeilen, sonst schaffen Sie es nicht mehr . . .“

Wie heißt es in dem Rap-song? „Duck Dich, Dago, Dago Duck Dich oder melde Dich..“ „Achtung!... hier spricht der Erpresser..“ ist DIE Kriminalgeschichte seit langem . . .