Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Mehr Informationen
Einverstanden
aLibro - Fachbuchhandlung für Anarchie & Anarchismus
Autorenbuchhandlung des DadAWeb

Tierra y Libertad

Tierra y Libertad
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
ISBN: 9783897719088
GTIN/EAN: 9783897719088
13,00 EUR
inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Tierra y Libertad
Von Ricardo Flores Magón u.a.

Hrsg. von der Gruppe BASTA. Übersetzung Renée Steenbock u.a.

Münster: UNRAST Verlag, 2005 (Klassiker der Sozialrevolte; 11). Broschur, 180 Seiten. ISBN: 978-3897719088

Beschreibung:

Der mexikanische Politiker, Journalist und Schriftsteller Ricardo Flores Magón (1873-1922) ist einer jener Revolutionäre, der von der etablierten Historiographie der Geschichte Mexikos kaum berücksichtigt wurde. Magón war ein führender Theoretiker und Aktivist, der die revolutionäre mexikanische Bewegung radikal beeinflusste. Orientiert an anarchistischen Idealen und den Erfahrungen seiner indianischen Vorfahren bei der gemeinschaftlichen Bewirtschaftung des Gemeindelandes, machte Magón die Forderung „Land und Freiheit“ („Tierra y Libertad“) populär. Pancho Villa und Emiliano Zapata griffen diese Forderung auf.

Magón verbrachte die meiste Zeit seines Lebens in Gefängnissen und im Exil. 1918 wurde er in den USA wegen „Behinderung der Kriegsanstrengungen“ zu zwanzig Jahren Gefängnis verurteilt. Er starb in der Haft und die Todesursache blieb ungeklärt.

Das von der Gruppe B.A.S.T.A. herausgegebene Buch beinhaltet einige zentrale Texte Magöns und seiner Weggefährten und es dokumentiert die früheste als auch die radikalste Strömung der Mexikanischen Revolution. .Das Buch schließt mit drei aktuellen Interviews, in denen magonistische Organisationen aus Oaxaca den Einfluss Magóns auf ihre heutigen Kämpfe um indigene Rechte erläutern.

Vorwort

  • Einleitung – Die Mexikanische Revolution
  • Chronologie

Angel J. Cappelletti: Land und Freiheit – die Ideenwelt von Ricardo Flores Magón

Práxedis Guerrero: Rote Punkte

Ricardo Flores Magón: Manifeste und Erzählungen

  • Grundlagen für die Vereinigung der PLM (1905)
  • Proklamation an die Nation (1906)
  • Zwei Revolutionäre (1910)
  • Die Illegalen (1910)
  • Manifest an die Arbeiter der Welt (1911)
  • Manifest vom 23. September 1911
  • Die Ernte einbringen (1911)
  • Volksjustiz (1912)
  • Pedros Traum (1912)
  • Wozu dient die Obrigkeit (1914)
  • Ein Verstand erwacht (1915)
  • Die zwei Tendenzen (1915)
  • Die zwei Reisenden (1915)
  • Manifest an das Mexikanische Volk (1916)

Theaterstück

  • "Land und Freiheit":

Stellungnahmen magonistischer Organisationen 2005

  • I. OIDHO
    (Indianische Organisationen für die Menschenrechte in Oaxaca)
  • II. UCIZONI
    (Union der Indigenen Gemeinden der Nordzone des Isthmus)
  • III. CIPO-RFM
    (Indigener Volksrat von Oaxaca - Ricardo Flores Magón)

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt: