Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Mehr Informationen
Einverstanden
aLibro - Fachbuchhandlung für Anarchie & Anarchismus
Autorenbuchhandlung des DadAWeb

Findbuch archivalischer Quellen zum frühen Anarchismus

Findbuch archivalischer Quellen zum frühen Anarchismus
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
ISBN: 978-3-86841-273-4
GTIN/EAN: 978-3868412734
Verlage: Verlag Edition AV
Mehr Titel von: Verlag Edition AV
18,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Findbuch archivalischer Quellen zum frühen Anarchismus
Beiträge zur Erschließung von Akten aus Berliner Archiven über die „Freien“ (1837–1853)

Von Olaf Briese und Alexander Valerius
Mit einer Einleitung von Olaf Briese. Herausgegeben von Wolfgang Eckhardt
(Findmittel und Bibliographien der Bibliothek der Freien; 3)

Lich: Verlag Edition AV, 2021. Broschur, 372 Seiten. ISBN: 978-3868412734.

Beschreibung:

Schon vor dem Entstehen des Anarchismus als politischer Richtung gab es herrschaftskritische Gruppen und Einzelpersonen, die libertäre Werte vertreten haben. Insbesondere in Berlin hat sich in der unruhigen Zeit vor der 1848er Revolution eine öffentlichkeitswirksame Gruppe profiliert, die nacheinander liberale, demokratische und kommunistische Konzepte ihrer Kritik unterzog und dabei zu Positionen eines frühen Anarchismus gelangte: Die Berliner „Freien“.

Von der institutionalisierten Wissenschaft bisher kaum aufgearbeitet, stellen die „Freien“ ein hochinteressantes Forschungsfeld dar, das eine Reihe von unkonventionellen Vertreterinnen und Vertretern aufweist wie etwa Louise Aston, Bruno und Edgar Bauer, Ludwig Buhl, Julius Faucher, Karl Friedrich Köppen, Emilie Lehmann, Eduard Meyen, Max Stirner, Titus Ullrich und andere, die vielfach in Vergessenheit geraten sind.

Das Buch dokumentiert die grundlegenden Quellen über die „Freien“ aus Berliner Archiven und lässt damit erstmals ihre Entwicklung, die Verfolgung durch Polizei- und Zensurbehörden und ihr Schicksal in der 1848er Revolution im Detail erkennen. In der ausführlichen Einleitung von Olaf Briese werden die Entstehungsbedingungen des frühen Anarchismus skizziert und die „Freien“ in ihrer Entwicklung als Individuen und als Gruppe porträtiert.