Kundengruppe: Gast
Willkommen zurück!
Verlage
[ANTIQUARISCHES ANGEBOT]

Max Nettlau - Biographie

Max Nettlau - Biographie
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Art.Nr.: 9783879560738
ISBN/EAN: 9783879560738
18,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten



  • Details
  • Inhalt
  • Kunden-Tipp

Produktbeschreibung

Max Nettlau - Biographie
Leben und Werk des Historikers vergessener sozialer Bewegungen

Von Rudolf Rocker, Vorwort von Rudolf de Jong

Berlin: Karin Kramer Verlag, 1978. Kartoniert, 336 Seiten, 7 Illustrationen. ISBN: 978-3879560738. Gebraucht: Gut erhaltenes Exemplar. Papier altersbedingt nachgedunkelt.

Beschreibung:

Biographie des aus Osterreich stammenden anarchistischen Historikers Max Nettlau (1865-1945), dessen Lebenswerk der Geschichtschreibung des internationalen Anarchismus und der ihm nahestehenden sozialen Bewegungen gewidmet war. Nettlaus Arbeitsweise als Historiker und sein spezialles Anarchismusverständnis beschreibt Rudolf de Jong ins seinem Vorwort des Buches wie folgt:

"Die Art und Weise wie Nettlau die Geschichte studiert, ähnelt der eines Biologen: sammeln, inventarisieren und beschreiben! Die Natur spielte in seinem Leben und in seinem Werk eine große Rolle (sein Vater war übrigens Gärtner), 'Laßt hundert Blumen blühen', das war eher Nettlaus Devise als Maos. Auch sein Anarchismus war davon durchdrungen: Laß alles sich in Freiheit entwickeln, gib allem Licht und Entfaltungsmöglichkeiten. Durch die Erfahrungen, die man dabei sammelt, die Resultate, die jeder erzielt oder nicht erzielt, dies alles trägt dazu bei, daß ein tolerantes und harmonisches Ganzes entsteht. Das ist das Wesen seines "Anarchismus ohne Adjektiv" und auch der Kern seiner Geschichtsauffassung."

Rockers Darstellung zielt darauf ab, sowohl den Menschen Nettlau als auch seine gesellschaftspolitischen Vorstellungen und seine wissenschaftliche Arbeit als Historiker zu würdigen. Das in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Institut für Sozialgeschichte in Amsterdam herausgegebene Buch geht weit über den biographischen Rahmen hinaus und enthält wertvolle Informationen zu Max Nettlaus publizistischen Aktivitäten.

Inhalt

Einige Hinweise von Rudolf de Jong [5]

RUDOLF ROCKER: MAX NETTLAU

Vorwort [9]

Erster Teil: Sein Werk [13]

  • Aus der Jugendzeit Max Nettlaus [15]
  • Nettlaus geheime Mitarbeiterschaft an Mosts "Freiheit" [23]
  • Bibliographie [23]
  • Die große Bakunin-Biographie und ihre Geschichte [28]
  • Nettlaus Werke über den Einfluß Bakunins in Europa [33]
  • Kleinere Arbeiten Nettlaus über Bakunin [38]
  • Die Lebensbeschreibungen Errico Malatestas und Elisée Reclus' [48]
  • Nettlaus kleinere biographische Arbeiten [53]
  • Nettlaus große Geschichte des Anarchismus [60]
  • Max Nettlaus Arbeiten über verschiedene Fragen [69]

Zweiter Teil: Nettlaus sozial-politische Ideengänge [81]

  • I. Geschichts-Betrachtungen [83]
  • II. Nettlaus Auffassung über den Anarchismus [97]
  • III. Nettlaus Stellung zur Arbeiterbewegung [116]
  • IV. Nettlau über den Internationalismus [135]
  • V. Nettlau für das Recht der Minderheiten im Sozialimus [158]

Dritter Teil: Erinnerungen und Briefe [183]

  • Meine erste Bekanntschaft mit Nettlau [183]
  • Nettlaus Beziehung zur deutschen Bewegung in London [191]
  • Nettlaus Beziehungen zu den Genossen anderer Nationalitäten in London [196]
  • Nettlau als Mensch [203]
  • Schwere Jahre in Wien [207]
  • Nettlaus Besuch in Berlin [217]
  • Nettlaus große Sammlung [226]
  • Nettlau bei der Arbeit [231]
  • Sein Urteil über die europäische Lage und die freiheitliche Bewegung in Spanien [243]
  • Bange Sorgen um sein Lebenswerk [258]
  • Die Jahre der Not und der Reaktion [267]
  • Betrachtungen über den Niedergang Europas [277]
  • Nettlau und der Bürgerkrieg in Spanien [284]
  • Nettlaus letzte Lebensjahre und Tod [295]
  • Bibliographische Darstellung von Max Nettlaus literarischer Tätigkeit . .307]
  • Bücher, kleinere Schriften und Manuskriptbände [307]
  • Vorreden, Beiträge, Noten ect. Nettlaus zu anderen Werken [311]
  • Größere Arbeiten Nettlaus in verschiedenen Zeitschriften [313]
  • Größere Beiträge im Archiv für Geschichte des Sozialismus]
  • und der Arbeiterbewegung, Leipzig [314]
  • Beiträge in der Monatsschrift "Die Internationale", Berlin [316]
  • Beiträge zum Suplemento Samanal de la Protesta, Buenos Aires [318]
  • Beiträge zum Suplemento Quincenal de la Protesta [320]
  • Beiträge für La Revista Bianca, Barcelona [323]

Namensregister [332]

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Reise nach Russland 1920

Mit einem aktuellen Vorwort "59 Jahre danach", Erinnerungen an Lenin und einem Gespräch
Von Augustin Souchy u. Andreas W. Mytze

Berlin: Gemeinschaftsausgabe von Verlag europäische ideen und Verlag Klaus Guhl, 1979. Broschur, 144 u. 28 S. o. Pag. ISBN: 978-3882201222. [Sammlerhinweis: Aus der Restauflage des Verlages]

Lieferzeit: Gerade ausverkauft
22,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details1 x 'Reise nach Russland 1920' bestellen