Kundengruppe: Gast
Willkommen zurück!
Verlage
Topos Verlag
Mehr Artikel »

Geschichte der Anarchie, Bd. IV

Geschichte der Anarchie, Bd. IV
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
ISBN: 978-3-289-00252-1
EAN: 9783289002521
Verlag: Topos Verlag
Mehr Artikel von: Topos Verlag
135,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten



  • Details
  • Inhalt
  • Kunden-Tipp

Produktbeschreibung

Geschichte der Anarchie, Band IV
Die erste Blütezeit der Anarchie: 1886 - 1894
Von Max Nettlau. Hrsg. in Zusammenarbeit mit dem Internationaal Instituut voor Sociale Geschiedenis, Amsterdam

Vaduz: Topos Verlag, 1981. Gebunden, Lwd. XXVII, 513 Seiten. ISBN 978-3289002521

Kurzbeschreibung:

Max Nettlau (geb. 1865 bei Wien, gest. 1944 in Amsterdam) gilt nach wie vor als nicht nur der produktivste, sondern auch der wichtigste Historiker des Anarchismus. Sein auf neun Bände angelegtes Werk, von dem zu seinen Lebzeiten erst drei Bände erschienen sind, ist die detaillierteste und umfangreichste Geschichte radikal-freiheitlicher Ideen und Bestrebungen. Für die Anarchismusforschung ist Nettlaus "Geschichte der Anarchie" immer noch das Standardwerk zum Thema.

Inhalt

Vorwort von Rudolf de Jong [IX]
Max Nettlau, „Die erste Blütezeit der Anarchie: 1886-1894 – Übersicht meines Manuskriptes meiner geschichtlichen Darstellung (April 1932) [XV]
Abkürzungsverzeichnis [XIII]

I. Kropotkins französische und englische propagandistische Tätigkeit in den Jahren 1886 bis 1888 [1]
II. Die Studiengebiete Kropotkins und seine Darlegung der Grundlagen des anarchistischen Kommunismus im Jahre 1887 [24]
III. Kropotkins Werke „Landwirtschaft, Industrie und Handwerk“ und „Die Eroberung des Brotes“. Schriften der Jahre 1888 bis 1891 [45]
IV. Kropotkins Gegenseitige Hilfe (l 890-1896; 1902) und seine Studien zur Ethik [68]
V. F. S. Merlino und seine theoretischen Ideen vom „Sozialismus oder Monopolismus?“ bis zum Individualismus im Anarchismus (1887-1893) [85]
VI. Die spanische Regionalföderation in den Jahren 1886 bis 1888 und ihr Übergang in die spanische Föderation zum Widerstand gegen das Kapital und die Anarchistische Organisation Spaniens (1888-1889) [100]
VII. Die Abwendung eines Teils der spanischen Anarchisten vom ökonomischen Dogma (la Anarquia sin adjetivos), 1889. Antonio Pellicer, Tarrida del Mármol, Pedro Esteve, Ricardo Mella und andere, besonders in den Jahren 1889 bis 1891 [120]
VIII. Malatesta in den Jahren 1889 bis 1894. Argentinien (1885-89). L'Associazione, der Kongress von Capolago, der 1. Mai 1891, die spanische Reise usw. [146]
IX. Der französische Anarchismus in den Jahren 1886-1894, Jean Grave und La Revolte. Emile Pouget und „Le Pere Peinard“. Sébastien Faure. Charles Malato [177]
X. Clément Duval und Vittorio Pini. Kropotkins Anarchistische Moral. Paul Reclus, Kropotkin und Merlino (1891 -92). Ravachol in der Provinz und in Paris (März 1892) [207]
XI. Elisée Reclus. J. M. Guyau. Leverdays Anarchistische Sympathien der literarischen und künstlerischen Jugend. Zo d'Axa und „L'Endehors“ (1891-93) [240]
XII. Die anarchistische Propaganda in Frankreich, 1886-94. Die beiden Perioden gewaltsamen anarchistischen Protestes, 1891-92 und 1893-94. Die Repression von 1894 und der Wiederaufbau, 1895. Das Schicksal der Deportierten in Guyana [267]
XIII. Die italienische Bewegung von 1891 bis Anfang 1894. Malatesta und Merlino. Paolo Schicchi. Die Propaganda in Oberitalien: Luigi Galleani, Pietro Gori u. a. Sizilien und die Lunigiana (Januar 1894). Die Periode der Verfolgung, von 1894 ab [303]
XIV. Die spanische Bewegung der Jahre 1890 bis 1893. Die Maistrikes in Katalonien, 1890, 91, 92. Die Landarbeitertragödie in Jerez, 1892. „El Productor“, Barcelona. Die Attentate von Paulino Pállas und Santiago Salvador Franch und die erste grosse Unterdrückungsperiode seit dem 24. September 1893 [335]
XV. William Morris und die Socialist League in den Jahren 1886 bis 1890. Die London Socialist League und die anarchistischen Gruppen vom Ende 1890 bis 1894. Die Freedom Group. Oscar Wilde; Auberon Herbert; englische Tolstoianer usw. [361]
XVI. Die internationalen sozialistischen und gewerkschaftlichen Konferenzen und Kongresse der Jahre 1883 bis 1896 und die Anarchisten. Anarchistische internationale Versammlungen, Konferenzen und Organisationsversuche 1889 bis 1900 [410]
XVII. Kropotkin in den Jahren 1890 bis 1896; kritische Stimmen zum kommunistischen Anarchismus und Ausblick auf die Gesamtentfaltung der anarchistischen Idee [453]

ANHANG:
I. Inhaltsübersicht der Bände I-IV [477]
II. Inhaltsübersicht der noch zu veröffentlichen Bände V-VII (in Manuskript) [481]
Personen und Zeitschriftenregister [487]

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Geschichte der Anarchie, Bd. V

Teil 1: Anarchisten und Syndikalisten
Der französische Syndikalismus bis 1909; Der Anarchismus in Deutschland und Russland bis 1914; Die kleineren Bewegungen in Europa und Asien

Von Max Nettlau. Hrsg. in Zusammenarbeit mit dem Internationaal Instituut voor Sociale Geschiedenis, Amsterdam

Vaduz: Topos Verlag, 1984. Gebunden, Lwd. XV, 553 Seiten. ISBN 978-3289002934

135,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details1 x 'Geschichte der Anarchie, Bd. V' bestellen
Unter dem Pflaster liegt der Strand - Gesamtedition

Gesamtedition aller in der Buchreihe "Unter dem Pflaster liegt der Strand" im Karin Kramer Verlag, Berlin von 1974 bis 2013 erschienen 16 Bände jeweils in der letzten vom Verlag aufgelegten Ausgabe. Insgesamt 3140 Seiten, überwiegend als Neu-Exemplar aus der Restauflage des Verlages bzw. wie neu. Alle Bände verfügen über zahlreiche Abbildungen. Plus separates und nur in diesem Angebot erhältliches Gesamtinhaltsverzeichnis.

240,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details1 x 'Unter dem Pflaster liegt der Strand - Gesamtedition' bestellen