Kundengruppe: Gast
Willkommen zurück!
Verlage

Missratene Söhne

Missratene Söhne
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
ISBN: 978-3-525-37037-7
EAN: 9783525370377
70,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten



  • Details
  • Inhalt
  • Kunden-Tipp

Produktbeschreibung

Missratene Söhne.
Anarchismus und Sprachkritik im Fin de Siècle

Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2015 (=Schriften des Simon-Dubnow-Instituts; Bd. 023 ). Gebunden, 390 Seiten. ISBN 978-3525370377.

Beschreibung:

Fritz Mauthner, Gustav Landauer und Erich Mühsam, drei Bürgerssöhne aus deutsch-jüdischem Hause, lebten einen Selbstentwurf lebensweltlichen Widerstands. Dieser richtete sich gegen die in der Großstadt sinnfällig gewordene Moderne, gegen eine Welt, die ihre Bürger-Väter gebaut hatten. Sie erhoben Renegatentum und Revolution zum Programm – theoretisch in der Sprachkritik Mauthners, zwischen Theorie und Praxis vermittelnd in Landauers anarchistischem Credo des »Beginnens« und im Kaffeehaus über die gelebte Praxis der Boheme beim Anarchisten Mühsam.

Carolin Kosuch macht das generationelle Band sichtbar, das die drei Protagonisten zusammenhielt. Auf Basis ihrer publizistischen und persönlichen Zeugnisse zeigt sie, wie Mauthner, Mühsam und Landauer einerseits aus der vaterbesetzten Realität in eine weit zurückliegende Vergangenheit flüchteten; und andererseits wie sehr ihr Gleichklang sich aus ihrem gemeinsamen Bestreben fügte, die Entfremdungen der Moderne zu überwinden.

Die Studie über die drei Bürgerssöhne einer Zeit des Übergangs von der Gründerzeit der Väter in eine rebellische Utopie erlaubt tiefe Einblicke in den Zusammenhang von generationeller Erfahrung und Kritik der Lebenswelt.

Inhalt

Vorwort [7]

Einführung [9]

1. Generationskonflikte als biografische Schlüssel zur Rebellion [31]
1.1 Fritz Mauthner in Babel [31]
1.2 Erich Mühsam – Renegat der Bürgerlichkeit [58]
1.3 Gustav Landauers literarische Selbstwerdung [80]

2. »Die wir Verwirklichung forderten …«. Begegnungsengramme im Mikrokosmos der Gegenkultur [113]
2.1 Von Stadt zu Stadt [113]
2.2 Künstlerkolonie und Kaffeehaus:
Berlin als Schmelztiegel nonkonformer Lebensart [142]

3. Auf der Suche nach der »Neuen Welt« [209]
3.1 Stadtfluchten [209]
3.2 Modi der Anarchie [253]
3.3 Utopias Schwanengesang [305]

Epilog [341]

Abkürzungen [349]
Quellen und Literatur [351]
Bildnachweis [379]
Register [381]
Personenregister [381]
Ortsregister [385]
Sachregister [386]

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel bestellt:

Der Libertäre Atlantik

Unsere Heimat ist die ganze Welt
Die Entwicklung der Arbeiterbewegungen Südamerikas zur Zeit der europäischen Massenmigration als Teil der Kulturgeschichte des Internationalen Proletariats.
Von Tim Wätzold

Hamburg: verlag barrikade (Wissenschaftliche Reihe; 1), 2015. Broschur, 357 Seiten. ISBN 978-3921404041.

24,80 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details1 x 'Der Libertäre Atlantik' bestellen
Quer denken, gerade leben

Erinnerungen an mein Leben und an Luis Andrés Edo
Von Doris Ensinger

Hamburg: verlag barrikade, 2015. Broschur, 420 Seiten. ISBN 978-3921404010.

20,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details1 x 'Quer denken, gerade leben' bestellen
Marx und Bakunin

Ein Beitrag zur Geschichte der Internationalen Arbeiterassoziation
Von Fritz Brupbacher. Herausgegeben von Jochen Schmück, Einleitung von Philippe Kellermann.

Potsdam: Libertad, 2013 (= Archiv für Sozial- und Kulturgeschichte; 8). Überarb. und erweiterter Neudruck nach der 1922 im Verlag der Wochenschrift "DIE AKTION" (Franz Pfemfert) erschienenen Ausgabe. Hardcover, 300 Seiten. ISBN: 978-3922226253. Nur noch wenige Exemplare der Restauflage!

29,80 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details1 x 'Marx und Bakunin' bestellen