Kundengruppe: Gast
Willkommen zurück!
Verlage
Verlag Edition AV
Mehr Artikel »

Die libertäre Volksbildung

Die libertäre Volksbildung
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Art.Nr.: 9783936049350
ISBN/EAN: 9783936049350
Verlag: Verlag Edition AV
Mehr Artikel von: Verlag Edition AV
14,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten



  • Details
  • Inhalt

Produktbeschreibung

Die libertäre Volksbildung
Pädagogische Schriften und Dokumente
Von Leo Tolstoi
Herausgeben und kommentiert von Ulrich Klemm

Lich: Verlag Edition AV, 2004. Broschur, 165 Seiten. ISBN: 978-3936049350.

Beschreibung:

Leo Tolstoi (1828-1910), der weltbekannte russische Dichter, beschäftigt sich intensiv mit Fragen der Bildung und Erziehung. Er entwickelte hierbei eine antiautoritäre, die aus heutiger Sicht als eine libertäre Reformpädagogik beschrieben werden kann.

Im ersten Teil des Bandes werden an Hand von Originalschriften Tolstois pädagogische Schriften dargestellt, im zweiten Teil wird auf die Konzeption und Rezeption der libertären Volksbildung Tolstois eingegangen.

Inhalt

Leo Tolstoi:
Libertäre Volkbildung - Pädagogische Schriften und Dokumente
[10]
- Gedanken über Volksbildung (1862) [11]
- Das Alphabet (1872) [42]
- Über die Volksbildung (1874) [48]
- Die Pädagogen (1885) [55]
Brief über die Erziehung (1901) [60]
- Von Schule und Erziehung (1909) [70]
Editorische Anmerkungen [74]

Ulrich Klemm:
Zur Konzeption und Rezeption der libertären Volksbildung Tolstois
[88]
1. Tolstoi als Dichter, Christ und Anarchist 88]
1.1. Leben und Werk [88]
1.2. Tolstoi als Dichter [92]
1.3. Tolstoi als libertärer Visionär [96]
2. Tolstois Bauernschule von Jasnaja Poljana [101]
2.1. Der bildungspolitische und-historische Kontext von Tolstois Bauemschule [101]
2.2. Tolstoi als Wegbereiter reformpädagogischer Schulmodelle im 20. Jahrhundert [103]
2.3. Die Schule von Jasnaja Poljana [104]
2.3.1. Volksbildung als Grundbildung [106]
2.3.2. Das pädagogische Problem der Strafe [108]
2.3.3. Bildung als Dialog [111]
2.3.4. Das Ende der Schule [113]
2.4. Fazit [114]
3. Wirkungsgeschichte der Volkbildung Tolstois [116]
3.1. Defizit in der Rezeptionsforschung [116]
3.2. Rezeption in Russland und der Sowjetunion [117]
3.3. Rezeption in Deutschland [121]
Exkurs: Raphael Löwenfeld - Erster Tolstoi-Biograf und Herausgeber seiner pädagogischen Schriften [125]
3.4. Die erziehungswissenschaftliche Rezeption durch Emil Durkheim und Sergius Hessen [127]
3.5. Der Einfluss Tolstois auf die nordamerikanische Gegenschulbewegung [132]
3.6. Fazit [135]
4. Auswahlbibliografie zur Rezeption der Pädagogik Tolstois in Deutschland [136]
4.1. Bibliografien [136]
4.2. Textsammlungen, übersetzte Primärliteratur [137]
4.3. Biografien [139]
4.4. Pädagogische Lexika und Handbücher [140]
4.5. Beiträge in Sammelbänden und Zeitschriften 1890 bis 1933 [142]
4.6. Beiträge in Sammelbänden, historischen Monografien und Zeitschriften ab 1945 [143]
4.7. Unveröffentlichte Examensarbeiten [148]
4.8. Dissertationen [149]
4.9. Sonstige Veröffentlichungen [150]

Anmerkungen [151]
Literatur [156]